Biografie

Imboden Vinzenz, geboren 1958 in Täsch / Wallis

Schon als Kind faszinierte mich die Filmerei. Meine ersten Filmversuche machte ich mit der Super 8 Kamera meines Vaters. Anfänglich blieb es dann allerdings bei diesen Versuchen und ich widmete mich vorerst der Naturfotografie. Dies auch deshalb, weil Schnittpulte bis vor einigen Jahren noch sehr teuer waren und mich die Qualität der gemachten Aufnahmen nicht restlos zu überzeugen vermochten.

Mit Anbruch des "Digitalzeitalters" kaufte ich mir dann im Jahre 1998 eine Canon XL1 Videokamera und gleich ein Casablanca Schnittsystem. Von diesem Zeitpunkt an liess mich die Filmerei nicht mehr los.

Angefangen hat alles mit dem Dokumentarfilm "Unser täglich Brot". Nach diesem sehr erfolgreichen Start suchte ich neue Herausforderungen. Ich lebe im wunderschönen Mattertal in einer einzigartigen alpinen Arena mit einer grossartigen Fauna und Flora. Auf meinen vielen Streifzügen durch die Tälern rund um die vielen Viertausender mit dem Matterhorn im Zentrum, wollte ich das Erlebte mit der Filmkamera festhalten und so verschrieb ich mich von nun an ganz der Naturfilmerei.

Bei meinem ersten Filmwettbewerb anlässlich des 5. Internationalen Filmwettbewerbs des Fördervereins für Tier- und Naturfilme 2003 in Dortmund habe ich mit dem Film "Balz der Birkhühner" in der Kategorie Amateure gleich den 1. Preis belegt. Trotz dieses einmaligen Starterfolges betreibe ich die Naturfilmerei neben meinem Beruf als Versicherungsberater immer noch als Hobby.

Weitere Bilder


Aurora Film
3929 Täsch

E-Mail: info@aurora-film.ch

http://www.aurora-film.ch/about.html
made by: jse